Wer sind wir

Das Festival Auscha fand zum ersten mall im Jahr 2016 statt. Gegründet wurde es von dem Dirigent und Komponist Koloman Polak und der Opernsängerin Zuzana Rasiova. Sie haben sich zum Ziel gemacht ein festival zu etablieren, der die klassische Musik, Jazz- und Worldmusic Konzerte in unsere Region auf dem höchstmöglichen Niveau bringt. Der Schwerpunkt liegt auf den jungen Ensembles, Orchestern und Chören, ausserdem ist ein festes Bestandteil des Programms immer ein, oder mehrere Musikworkshops für Kinder und Jugendliche und Musik-Theatervorstellung für die ganz kleinen von 3 – 10 Jahre. Schon seit dem II. Jahrgang sind wir das grösste Musikfestival in unserer Region. 

Unsere Geschichte

Ensembles und Künstlern, die das Festival besuchten: Cameron Carpenter (USA), Dresdner Barockorchester (DE), Prague Jazz Trio (CZ), Turkish National Youth Philharmony Orchestra (TR), Czech Barock Ensemble (CZ), Stratus Chamber Orchestra (USA), Leeds Conservatoire Chorus (GB) u. a.

Was sagen sie über uns

„Dies beim Gastspiel in der Dreikönigskirche zu erleben, war wirklich überraschend. Denn das Engagement und die Qualität, mit der dieser Chor sang, war alles anderes als das,                                       was man bei einem so neuen Laienensemble erwartet hätte.“ 

Hartmut Schütz / Musikkritiker der Dresdner Zeitung DNN (Dresdner neue Nachrichten) Blick auf die abgelaufene Saison (2017) / …zwischen großartigen Aufführungen nd missratenen Abenden…         zu dem gemeinsamen Eröffnungskonzert des Auscha Chors und des Desdner Barockorchesters in der Dreikönigskirche in Dresden am 4. 6. 2017 (J. Haydn - Nelsonmesse)

 

„Das Festival hat nur eine enge regionale Bedeutung, deswegen empfehlen wir keine finanzielle Unterstützung."                                                                                                     

Zum zweiten mall die Entscheidung der Kommission des Kulturministeriums der Tschechischen Republik,                                                                                                                                                      die uns im Unterschied zu anderen staatlichen Institutionen nicht unterstüzt.